Gemeindebüro

 

Sprechzeiten
MO: 10:00 - 12:00 Uhr
DI: 10:00 - 12:00 Uhr
MI: 10:00 - 12:00 Uhr + 15:00 - 17:00 Uhr
DO: geschlossen
FR: 10:00 - 12:00 Uhr

 

Kontakt
Telefon: (0 61 84) 28 93
Telefax: (0 61 84) 900 653
E-Mail: kigem.langenselbold@ekkw.de

 

Anschrift
Hinserdorfstraße 2a
63505 Langenselbold

 

 

Herzlich willkommen!

die Oster-Entdeckung
img20180306105452

Die Osterinsel ist eine Insel im Südostpazifik, etwa 3.500 km von der chilenischen Küste und 4250 km von Tahiti entfernt. Im Jahr 2012 lebten auf der Osterinsel 5806 Menschen. Bekannt ist die Insel vor allem wegen der ca. 900 monumentalen Steinskulpturen, der Moai. Ihren Namen erhielt die Osterinsel von dem Niederländer Jakob Roggeveen, der am Ostersonntag, dem 5. April 1722, mit drei Schiffen dort landete.
Dass diese winzige Insel überhaupt entdeckt wurde, kann schon als ein kleines „Wunder“ bezeichnet werden. Etwas Überraschendes zu erleben - das ist auch an Ostern so. Die Insel hat Ihren Namen also zu Recht erhalten. Das schier unendliche Meer und dann … eine Insel, bewohnt, lebendig … wie mögen sich die Entdecker und die Entdeckten gefühlt haben? Waren sie glücklich, erstaunt, erschreckt, überrascht?

Um wie vieles überwältigter waren die Menschen, die 1700 Jahre vorher das Osterwunder erleben durften, welches der kleinen Insel ihren Namen gab.
Jesus ist gestorben und auferstanden. Eine kurze Nachricht, mit so unfassbarer Kraft, dass sie uns heute noch tief berührt. Die Osterbotschaft. Tod, Aussichtlosigkeit, kein Land in Sicht und doch dürfen wir, die wir um die Auferstehung wissen, Hoffnung in uns tragen. Durch den Tod zu neuem Leben. Die große Freude über neues Leben - die kann man an so vielen Stellen auch im alltäglichen Leben entdecken! Das ist die Osterfreude!

Diese österliche Zusage mitzunehmen, in die Zeit die vor uns liegt - besonders nach einem langen Winter - das wünsche ich Ihnen von ganzem Herzen.
Ihr Andreas Schwender aus Langenselbold